Stärken stärken im Präsentations-training

Seit etwa 15 Jahren ist die Positive Psychologie, ein Teilbereich der wissenschaftlichen Psychologie, auf dem Vormarsch. Florian Schrei hat jetzt dafür gesorgt, dass sie auch das Präsentations- und Stimmtraining nachhaltig bereichert.

Neu und bislang einzigartig im deutschsprachigen Raum ist das Kursangebot Platform Skills, das Florian Schrei auf der Basis der neuesten Erkenntnisse der Positiven Psychologie gestaltet hat.

Wissenschaftliche Studien belegen: Interventionen aus der Positiven Psychologie haben einen großen Einfluss auf das individuelle Erleben von „Selbstwirksamkeit“ („Ich habe es in der Hand“, „Ich kann selbst beeinflussen, was geschieht“). Viele Menschen, die vor einer Gruppe oder am Mikrofon sprechen müssen, profitieren davon unmittelbar (R. Biswas-Diener, 2010).

Bild: H. Ollesch

Bild: H. Ollesch

Es ist vor allem die innere Haltung (die Einstellung), wie man vor einer Gruppe spricht. Und diese Haltung wird hier nachweislich unterstützt. Möglich macht das zum Beispiel die Arbeit mit den Charakterstärken, die die beiden amerikanischen Psychologen Martin Seligman und Christopher Peterson 2004 beschrieben haben. Die beiden amerikanischen Psychologen hatten zusammen mit rund 50 Experten vier Jahre lang erforscht, welche Stärken uns Menschen weltweit dazu bringen, zu wachsen und unser Bestes geben zu können. Zu den 24 so genannten „Charakterstärken“ gehören unter anderem:

  • Kreativität
  • Neugier
  • Aufgeschlossenheit
  • Authentizität
  • Tapferkeit (Mut)
  • Beharrlichkeit (Ausdauer)
  • Freundlichkeit
  • Fairness
  • Führungsvermögen
  • Bescheidenheit

Diese Stärken sind universell gültig und werden kulturübergreifend als positiv und wünschenswert anerkannt. Es sind die Stärken, die ich abrufen kann, selbst wenn ich unter Druck stehe. Jeder hat schon mit ihnen Erfahrungen gesammelt. Kombiniert man diese Erfahrungen mit einer bestimmten Sprechsituation, tun sich schnell neue Sichtweisen und Handlungsspielräume auf. Selbst erfahrene Moderatorinnen und Sprecher fühlen sich durch die Arbeit mit den Charakterstärken bereichert und werden so unmittelbar für ihre Aufgaben gestärkt.

Weitere Vorteile:
Die Selbstsicherheit vor der Gruppe wird erhöht und die Selbstwirksamkeit der TeilnehmerInnen wird gesteigert („Ich kann das!“).

Florian Schrei kombiniert die Arbeit mit den Charakterstärken in seinen Seminaren jetzt mit dem klassischen Stimm- und Präsentationstraining. So finden die TeilnehmerInnen schneller und effektiver Zugang zu ihren Emotionen und können sie besser ausdrücken. Das begeistert das Publikum mehr als alle rhetorischen Tricks. Und ersten Absolventen sind begeistert:

Diese Arbeit geht an die Wurzeln. Das war sehr wertvoll. Jetzt weiß ich, warum ich da draußen stehe!

Stärken auszubauen, sie in anderen Situationen als den bisher bekannten einzusetzen, ist eine sehr effektive Möglichkeit sich selbst als leistungsfähig, kraftvoll und schlagfertig zu erfahren. Und es ist allemal besser, als all seine Energie darauf zu verwenden vermeintlich vorhandene Schwächen zu suchen.

Probieren Sie es aus! Zum nächsten offenen Seminar

Buchtipp:
Biswas-Diener, Robert; Practicing Positive Psychology Coaching: Assessement, Activities an Strategies for Success. Hoboken, New Jersey, 2010

, , , , , , ,